1. Das Herz eines Taxifahrers

Drucken
Szenario: Philippe Tome, Zeichnungen: Ralph Meyer
52 Seiten, SC, 31 x 23,5 cm, vf, Altersempfehlung: ab 16
ISBN 978-3-933773-45-6
Verkaufspreis10,00 €
Beschreibung

JOE hasst Martha. Sie nörgelt, sie nervt. Seit jenem Autounfall ist sie gelähmt. Sie kann, sie will ihn nicht verlassen.
Joe hat ein schwaches Herz und die Nase gestrichen voll. Immer häufiger denkt er an einen gewissen Satz während der Heiratszeremonie: "Bis dass der Tod euch scheidet..."
Und dann spielt ihm das Schicksal eine einmalige Chance in die Hände, Marthas Abgang zu beschleunigen.

 



Autor Philippe Tome hat hier ein spannendes und amüsantes Szenario zugleich geschaffen: Zwei Ehepartner hassen sich insgeheim bis aufs Blut, bis sie gegen den anderen Mordpläne schmieden. Besonders auffallend ist, wie gut durchdacht Tome seine Story hat. So legt jeder der drei Bände den Blickpunkt auf jeweils einen anderen Charakter und erzählt die Geschichte aus der Sicht dieser Person, aber im selben zeitlichen Rahmen. Auf diese Weise werden die Hauptpersonen vortrefflich charakterisiert und die Spannung nach und nach aufgebaut, da man alles quasi dreimal mitbekommt, aber sich deshalb umso besser ein Bild darüber machen kann, auf welchen Showdown es hinausläuft.
Band 1, "Das Herz eines Taxifahrers", porträtiert dementsprechend Joe Telenko, Band 2, "Die Beine der Tänzerin", erklärt Marthas Vergangenheit und das Misstrauen ihrem Mann gegenüber und Band 3, "Das Gedächtnis des Indianers", zeigt uns die Geschichte eines Mannes, der seine Familie verlor und dessen Schicksal unweigerlich mit dem des hasserfüllten Ehepaares verknüpft ist.
Gut gefallen mir auch die Zeichnungen von Ralph Meyer, der mit seiner dezenten Farbgebung die Atmosphäre des New Yorker Nachtlebens einfängt.
Eine überdurchschnittliche abgeschlossene Reihe also, die mich äußerst positiv überrascht hat.
(comicgate)

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.