1. Die Atomschmuggler

Drucken
Szenario: Henri Vernes, Zeichnungen: William Vance
48 Seiten, SC, 29 x 22 cm, vf, Altersempfehlung: ab 12
ISBN 978-3-932578-31-1
Verkaufspreis10,00 €
Beschreibung

Was transportieren diese mysteriösen Frachtflugzeuge, die von verborgenen Flugplätzen in Brasilien starten? 
Bob Morane geht jedes Risiko ein um es herauszufinden...

Das erste von Vance gezeichnete Album in deutscher Erstveröffentlichung. 



Henri Vernes Geschichte ist so altmodisch wie solide. Wer alte Abenteuergeschichten kennt und mag, wird sich hier gleich zu Hause fühlen. William Vance Bilder sind eben Vance. Etwas hart mit feinem Strich, leicht techniklastig und vor allem in diesem Band sehr altmodisch bunt koloriert...
Nicht nur für Comic-Historiker spannend und lesenswert und trotz des Alters erstaunlich frisch - ausprobieren! 
(parnass.scram)

Die spätere, typische SF-Komponente fehlt noch (wie Erzfeind Ming), doch die Zeichnungen (das Original erschien bereits 1968) sind bereits jeglicher Kritik erhaben. Ein Abenteuer ganz im Stil von Buck Danny. Ein Serienportrait rundet den gelungen Neustart ab.
(Aschaffenbuger Stadtmagazin)

Die Atomschmuggler ist ein sehr geradliniger Abenteuer-Band und sehr techniklastig. (Wer Buck Danny wegen seiner technischen Ausstattung mag, wird sich bei Bob Morane in diesem Band wie zu Hause fühlen.)...
Bei genauer Betrachtung reiht sich Morane auch in die Riege von Bond ein – spätestens aus dessen Plots sollten die Leser/Zuschauer die ominöse Verbrecherorganisation kennen, die im Hintergrund ihr Unwesen treibt.
So gesehen, ist Bob Morane auch ein Wegbereiter solider Agenten- und Thrillergeschichten. Künstlerisch hat er optisch und handwerklich einiges zu bieten, weshalb Comic-Freunde, die schon ähnliche Comic-Helden, die echte Kerle sind, in ihrer Sammlung bevorzugen, hier bedenkenlos zugreifen können.
(comicblog)

Ich für meinen Teil mag diese Art von Geschichten, störe mich nicht an ihrer Vorhersehbarkeit, ihrem naiven Charme oder ihren geradlinigen, ehrlichen Zeichnungen und freue mich über jeden Band, der herausgegeben wird. Die Atomschmuggler wird hoffentlich sein Publikum finden, und die Qualität des Bandes lässt zudem hoffen, dass sich auch der ein oder andere Skeptiker von dieser Art Comics überzeugen lässt und lernt, sie einfach als das zu nehmen, was sie sind – nämlich kurzweilige Comicunterhaltung ohne Schmuck und Schnörkel, dafür aber mit einem dicken Nostalgiebonus.
(fantasyguide)

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.