1. Der Planet

Drucken
Leo
48 Seiten, SC, 29 x 22 cm, vf, Altersempfehlung: ab 12
ISBN 978-3-932578-30-4
Verkaufspreis10,00 €
Beschreibung

Die Parabolantennen der Mantrisse auf Aldebaran senden Signale an einen anderen Planeten: Betelgeuze, eine neue Welt, die es zu entdecken gibt, für die dort gestrandeten Kolonisten und eine aus der Gruppe, die mit der Mantrisse in Verbindung steht.

 



Das erste Album der Serie "Betelgeuze" besteht dabei aus drei Teilen, wobei der Auftakt beeindruckend ist und den Leser in eine wirklich fremdartige außerirdische Welt führt. Nach einem kurzen Zwischenspiel auf dem Schiff der "Betelgeuze"-Kolonisten, wo doch noch zwei Menschen aus dem Tiefschlaf erwacht sind, kehrt die Geschichte zum Abschluss noch einmal nach "Aldebaran" zurück. Hier bricht die junge Kim mit einer Rettungsexpedition nach "Betelgeuze" auf. Insgesamt ein spannend inszenierter Serienauftakt, der Appetit auf mehr macht.
(highlightzone)

Das klingt zuerst fast wie eine Kopie von Aldebaran, entpuppt sich aber als geschicktes Konzept: der Planeten gibt es viele, und so erschließt sich ein riesiges Potential an Geschichten, die sich wunderbar miteinander verknüpfen lassen. Richtig gut!
(Die Sprechblase)

Auch diesmal überzeugt LEO mit einem außergewöhnlichen Szenario und einer phantastischen Tier- und Pflanzenwelt. 
(comicradioshow)

Auch die neue Sciencefiction-Serie von Leo glänzt durch eine spannende Story und schöne naturalistische Zeichnungen.
(ekz)

Atmosphärisch dicht präsentiert sich der Auftakt zur Science Fiction Reihe BETELGEUZE, einem Ableger der Reihe ALDEBARAN. So einfach die Grafik (wie auch die Geschichte selbst) auf den ersten Blick erscheinen mag, so präzise ist sie auch. Was zu Beginn wie eine andere Erde aussieht, entpuppt sich nach und nach als fremdartiger als so manche andere Planetenfiktion...
Was anfangs recht unspektakulär daher kommt, ist eine sorgsam aufgebaute Weltenbeschreibung einerseits und eine unglaublich feine Charakterzeichnung der verschiedenen Figuren andererseits. Nach vielen doch sehr actionlastigen Szenarien hat mich BETELGEUZE mit seiner ruhigen Erzählweise sehr beeindruckt. Obwohl es ein so genanntes Spin-Off ist, sind Kenntnisse der Mutterserie absolut nicht notwendig, ein weiteres Plus für den vorliegenden Band.
Grafisch ist die Einfachheit der Zeichnungen sehr gelungen. Trotz dieser Einfachheit bilden sie die Welt rund um Mai Lan, später um Inge, wie auch um Kim, exakt und mit der so gerade benötigten Detailfreude ab. Nichts lenkt den Betrachter von der Geschichte ab, so dass sich der Band wie ein Kinofilm liest. Anders kann ich es nicht ausdrücken.
Gemeinerweise schließt BETELGEUZE mit einem Cliffhanger. Ich kann nur sagen, ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und die neuerlichen Ideen, die sich Autor und Zeichner LEO einfallen lässt.
(comicblog)

 

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.